Die Erntezeit hat begonnen

Durch die relativ späte Pflanzung der Jungpflanzen im Glashaus (ein Monat später als sonst), hat bei mir die Ernte heuer relativ spät eingesetzt. Dafür fällt diese im neuen Glashaus im Vergleich zu den letzten Jahren um einiges besser aus. Man könnte fast sagen das Glashaus ist ein Selbstläufer.

Tomaten

Am meisten merkt man den Rückstand bei den Tomaten, wo erst letztes Wochenende die Ersten geerntet werden konnten.  Weiterlesen

Advertisements

Paprika und Chilianbau-Meine Sorten 2018

Sowie die Natur jeden Frühling aufs neue erwacht, erwacht in mir die Lust nach der Arbeit im Garten. So muss ich mich jedes Jahr im Jänner davon abhalten, nicht doch schon die ersten Paprika oder Tomatenpflänzchen auszusäen . Anfang Februar war dann der Drang doch einfach zu groß und die ersten Melanzanie-/Auberginensamen wanderten in die Erde. Die ersten Chilis, Paprikas und Pfefferonis folgten ca. 2 Wochen später.

P1000304

Weiterlesen

Königsblüte entfernen ja oder nein?

P1170653Zur  Zeit beginnen im Glashaus gerade die Chilis, Paprikas und Pfefferonis zu blühen und damit stellt sich wieder die Frag: „Die Königsblüte (= die Blüte auf der ersten Y-Verzweigung der Pflanze) ausbrechen Ja oder Nein?“. Und genau hier spalten sich die Meinungen in der Fachwelt. Während die einen sagen, dass das Ausbrechen zu einem stärkeren Wachstum der Pflanze und somit mehr Früchten führt, sagen die Anderen, dass man lediglich eine Frucht weniger bekommen würde.  Weiterlesen

Meine Tomaten-, Chil, Paprika- und Pfefferonisorten 2017

Inzwischen liegen die Eisheiligen ein paar Tage hinter uns und ich bin vorsichtig optimistisch, dass kein Frost mehr meine Pflänzchen dahinraffen wird. Daher möchte ich heute meine diesjährigen Sorten vorstellen. Vor ca. einem Monat ist meine Jungpflanzenlieferung von Arche Noah eingetroffen. Hinzu kommen noch ein paar selbstgezogene und in der Gärtnerei gekaufte Pflänzchen. Während die Pflanzen, wie man auf dem Foto sieht, von dem Transport durchaus in Mitleidenschaft gezogen worden waren, haben sie sich inzwischen ganz gut erholt.

collage

Weiterlesen

Erntestatistik Chili, Paprika und Pfefferoni

P1100341Nach der Tomatenernte möchte ich euch heute zeigen, wie bei mir so die Chili-, Paprika- und Pfefferoniausbeute im vergangenem Jahr ausgesehen hat. Auch hier habe ich eine genaue Statistik geführt, was nicht leicht war, da immer wieder verschiedene Familienmitglieder versucht haben ein paar der Paprika zu stibitzen ohne das in der aufgehängten Liste zu vermerken. Anfang November konnte ich dann folgendes Ergebnis vorweisen.

Bildschirmfoto 2017-04-19 um 11.24.05

Weiterlesen

Neemöl, Wundermittel gegen Blattläuse ?

Seit  3 Jahren habe ich in meinem Glashaus vermehrt mit Blattläuse zu kämpfen. Sowohl auf den Chilis, Paprikas und Pfefferonis sowie auch auf den Tomaten. Bisher verwendete ich Schmierseifenlösungen und biologische Bekämpfungsmittel aus der Gärtnerei. Richtig glücklich wurde ich aber nie. Vor einigen Wochen entdeckte ich jedoch in der Zeitung ein Interview mit einem Chilibauer der Neemöl zur Bekämpfung nimmt. Mein Interesse war geweckt. Sofort informierte ich mich im Internet worum es sich dabei handelt. Neemöl, das auch unter dem Namen Niemöl zu finden ist, stammt von den Samen des Niembaumes und wird zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt. Auch in der Medizin wird es verwendet, so etwa in manchen Mitteln gegen Kopfläusen. Im Garten soll es gegen alle möglichen Laustypen (Blatt, Woll und Schild) helfen. Diese stellen nachdem sie das Öl zu sich genommen haben sowohl die Nahrungsaufnahme als auch die Fortpflanzung ein. Ebenso soll es bei Pilzerkrankungen vorbeugen. Nachdem ich das alles gelesen hatte beschloss ich dem Öl eine Chance zu geben. In der Apotheke besorgte ich mir 50 ml Bioneemöl um 9,99€ und auch gleich einen Emulgator dazu, um das Öl wasserlöslich machen  zu können. Die daraus entstandene Spritzlösung verfeinerte ich noch mit Effektiven Mikroorganismen . Inzwischen sind 2 Wochen seit der ersten Behandlung vergangen und die Blattläuse konnten fast komplett zurückgedrängt werden. Nur auf einer Pflanze halten sie sich noch hartnäckig bzw. werden sie dort von den Ameisen gezüchtet.

P1100479

Weiterlesen