Tierischer Nachwuchs

Nach den schlechten Nachrichten von den Gurken und Melonen vor zwei Tagen, habe ich heute etwas sehr positives zu verkünden. Bei uns hat es tierischen Nachwuchs gegeben und dass, obwohl wir gar keinen Hahn haben. Wie ist das möglich? Ganz einfach, einer unserer Nachbaren hat einen Hahn und der ist, während wir zu Ostern nochmals auf Ski-Urlaub waren, ausgebrochen und zu unseren Damen auf Besuch gekommen.

20180504_101621

P1000553

Nur kurze Zeit später begann unsere „Resi“ wieder einmal zu brüten. Neben ihren eigenen Eiern saß sie auch auf einigen Eiern von Emily und Nelly. Da wir das Risiko, dass wir womöglich einen Hahn bekommen könnten, nicht eingehen wollten, nahmen wir ihr die Eier von den beiden großen Hennen weg. Jedoch dürfte sie doch noch irgendwo in den Dinkelspelzen ein Ei von Emily versteckt gehabt haben, denn drei Wochen später hörten wir am Morgen ein leises Piepsen aus dem Stall.

Nachdem das Kücken am 4.Mai zur Welt gekommen ist steht der Namen auch schon fest, wobei zu hoffen ist, dass es sich um eine Flora und keinen Florian handelt.

Advertisements

4 Gedanken zu “Tierischer Nachwuchs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s