Kräuterseitlinge selber züchten

Nach den Champignons und Shiitakes möchte ich euch heute die dritte Pilzsorte vorstellen, die momentan bei mir wächst, der Kräuterseitling. Ursprünglich wuchs dieser Pilz im mediterranen Raum und wie der Name schon verrät auf den Wurzeln von Kräuter.

P1000379

Charakteristisch für sie sind die relativ dicken Stiele bei einem verhältnismäßig kleinem Hut. Geschmacklich erinnern sie an einen Steinpilz. Im Supermarkt sind sie nach den Champignons die am zweithäufigst erhältlichen Pilze. Ich bestellte mir einen 5kg Kräuterseitling Substratblock*.

P1000349

Jedoch hatte ich nicht sofort Zeit den Block zu aktivieren, so dass er nach einer Woche als ich schließlich Zeit fand schon so aussah.

P1000377

Weitere 4 Tage später hatten die Pilze schon wieder einen großen Schub gemacht. Täglich wurden sie in dem mitgelieferten Pilzzuchtbag mit Wasser besprüht.

P1000386

Anschließend war ich eine Woche auf Urlaub, in der ich Angst hatte, dass die Pilze dies nicht überstehen würden. Doch das Gegenteil war der Fall. Bei meiner Rückkehr hatten die Pilze nochmals enorm an Größe zugelegt.

P1000399

So wog alleine das größere der hier sichtbare Exemplar 600g! Von den drei bisher kultivierten Pilzen, war der Kräuterseitling die ertragreichste und pflegeleichteste Sorte.

P1000412

Insgesamt konnten bei der ersten Erntewelle 1,2 kg Pilze geerntet werden. Ein bis zwei weitere sollen nach einer Ruhephase folgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s