gartenleidenschaft

"Medicus curat, natura sanat"

Obstbäume richtig schneiden

6 Kommentare

Der Vorfrühling ist der ideale Zeitpunkt um den Winterschnitt durchzuführen. Einerseits stehen die Bäume noch nicht im Saft, andererseits klettern die Temperaturen schon wieder häufiger über die 0°C Grenze. Generell sollte man für den Schnitt einen trockenen warmen Tag ( es muss auf jeden Fall über 0°C haben) wählen, wo auch in der kommenden Nacht keine Minustemperaturen zu erwarten sind. Grundsätzlich könnte man jetzt alle Obstbäume schneiden. Bei der Marille, dem Pfirsich und der Kirsche empfiehlt es sich aber damit bis nach der Ernte zu warten, da man jetzt nur all zu leicht spätere Blütenknospen wegschneiden könnte.

Als erster Schritt sollte vor dem Beginn der Arbeit das Werkzeug überprüft werden. Um den Baum nicht unnötig zu verletzten sollte die Klinge der Baumschere auf eine ausreichende Schärfe geprüft werden. Auch eine Desinfektion der Klinge ist durchaus empfehlenswert. Ich tränke dafür einfach ein Taschentuch mit etwas „Obstler“ und wische damit die Klinge ab.

Da bei mir ausschließlich junge Obstbäume im Garten sind steht der Erziehungsschnitt im Vordergrund. Insbersonders in den ersten 1-2 Jahren steht man oft vor der Entscheidung 3-5 Äpfel zu ernten, oder doch dem Baum im Frühling den richtigen Schnitt zu verpassen und die Blütenknospen, die sich leider gerade auf den falschen Ästen befinden, wegzuschneiden. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass Bäume aus einer Baumschule von Haus aus einen schönen Aufbau aufweisen. Jene aus Gartencentern sind zwar meist im Frühling mit Blüten übersät, weisen dann aber einen zu mickrigen Astaufbau auf um die ganzen Früchte tragen zu können. Gut zu sehen hier bei diesem Apfelbaum, der zwar unzählige Äste hat, von denen jedoch die meisten zu dünn sind.

P1130148

Noch besser zu sehen ist dies am nächsten Foto. Am Ast kann man gut die Blütenknospe erkennen (gekennzeichnet mit einem kleinen grünen Punkt). Am Anfang fällt es einem schwer hier den Ast einzukürzen. Da er jedoch kaum dicker als ein Bleistift ist, ist der Rückschnitt dringend nötig. Wo dieser durchzuführen ist habe ich mit der roten Linie markiert.

P1130146

Beim Zurückschneiden gilt generell, dass die letztjährigen Triebe um 1/3-1/2 zurückgeschnitten werden. Je stärker der Rückschnitt, umso stärker treibt der Baum wieder aus. Wird eher wenig zurück geschnitten, so investiert der Baum die Kraft in die Ausbildung von Fruchtholz. Triebe die in die Krone hineinwachsen (siehe Foto unten) werden entfernt. Durch das Auslichten der Krone sollen Krankheiten und Pilzerkrankungen vermieden werden, da nach Regenschauern das Blattwerk schneller auftrocknet. Weiters gedeihen auch die Äpfel besser, wenn sie mehr Sonnenlicht erhalten.

P1130150

Auch auf die Position der Knospen ist beim Schnitt zu achten. So sollte die oberste Knospe beim zurückgeschnittenen Ast immer nach außen schauen (siehe Foto unten), da dadurch der Baum mehr in die Breite wächst als in die Höhe.

P1130143

Warum das Breitenwachstum des Baumes so wichtig ist? Hier gilt die Regel der „Oberseitenförderung“, welche besagt, dass je waagrechter ein Ast ist, desto mehr Blütenknospen gebildet werden.

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass es besser ist zu viel zu schneiden als gar nicht.

Advertisements

6 Kommentare zu “Obstbäume richtig schneiden

  1. Eine Wissenschaft für sich…. Aber ein hochinteressantes Thema!

    Gefällt mir

  2. Vielen Dank für die Infos, dann werd ich mich mal wagen – mit der Schere an den Apfelbaum. LG von gartenkuss 🌷

    Gefällt mir

  3. Sehr schöne Erklärung, danke dafür!
    Ich habe erst seit kurzemn einen Garten mit altem Apfelbaumbestand, da musste ich mich erstmal ins Thema einlesen.
    Ich wollte noch ergänzen, dass man bei Äpfeln unterschiede macht zwischen kurzstamm, halbstamm und hochstamm.
    Beim Hochstamm ist es eigentlich am wichtigsten, dass er wie beschrieben in die Breite wächst. Beim Kurzstamm kann das aber schnell zuviel werden. Meine Bäume sind z.B schon breiter als sie hoch sind, und mein Nachbar sagte, dass der Baum die äusseren Äste irgendwann nicht mehr gut versorgen kann!

    Gefällt mir

  4. Hallo Florian, habe mir erlaubt dich und deinen Beitrag in meinem aktuellen Artikel lobend zu erwähnen. LG von gartenkuss 🙋 🍏🍎🍏

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s