gartenleidenschaft

"Medicus curat, natura sanat"


6 Kommentare

LA: Downtown

Im Sommer durfte ich meine bis jetzt weiteste Reise antreten. Haben mich die Special Olympics vor zwei Wochen“nur“ nach Schladming geführt, so ging es im Sommer schon weiter weg, nämlich nach Los Angeles. Dort war ich jedoch nicht als Trainer im Einsatz, sondern wohnte dem ganzen Spektakel nur als Zuseher bei. Gleichzeitig war dies auch die erste Reise wo fest stand, dass ich in nicht all zu ferner Zukunft einen Gartenblog starten würde. Dementsprechend viel Garten- und Blumenfotos sind daher auch entstanden.

Unsere Reise begann um 5 Uhr in der Früh in Salzburg mit dem Läuten des Weckers. Von dort ging es mit dem Flieger dann weiter nach Düsseldorf, wo ein 4-stündiger Aufenthalt am Programm stand, bevor das Abenteuer dann endgültig begann. Ehrlich gesagt bin ich mit keinen großen Erwartungen nach LA geflogen, da mir von mehreren Seiten gesagt wurde, dass die Stadt nicht schön sei. (Soviel sei schon einmal verraten. Ich kam mit einem ganz anderen Eindruck nach Hause.) Der Flug verging überraschend schnell und so bezogen wir exakt 26 Stunden nach dem Klingeln des Weckers unser Zimmer im „The Westin Bonaventure“ in LA Downtown.

P1030188

Für den ersten Tag hatte ich die Erkundung der unmittelbaren Umgebung vorgesehen und da uns der Jetlag nicht lange schlafen ließ, brachen wir schon am zeitigen Morgen zu einer Erkundungstour auf. Wenn man an LA denkt, kommen einem nicht gerade Hochhäuser in den Sinn. Dennoch wurde unser erster Eindruck stark von diesen geprägt, da sich das Hotel mitten im Finanzdistrikt befand, in dem sich die einzigen Hochhäuser in LA befinden. Weiterlesen

Advertisements


21 Kommentare

Spring is coming

P1130122Auch die teilweise zweistelligen Minustemperaturen der letzten Tage ändern nichts daran, dass sich der Frühling mit großen Schritten nähert. Von Gartenrundgang zu Gartenrundgang kann man jedesmal mehr Frühlingsboten entdecken. Zur Zeit überlege ich mir gerade welche zwei neuen Apfelsorten ich im Frühling anpflanzen soll. Habt ihr irgendwelche Empfehlungen für mich?


2 Kommentare

Kraut und Kohl

Nachdem ich euch vor einiger Zeit das erste Buch meines Überraschungsgewinns zu den Obstraritäten vorgestellt habe, folgt heut ein weiteres. Aufgrund der Jahreszeit habe ich mich dabei für Katharina Adams Buch „Kraut und Kohl“ entschieden. Ehrlich gesagt bin ich ja kein großer Kohl Fan, aber manchmal heißt es einfach Geschmacksinn ausschalten und auf das Gehirn hören, weil gesund ist er auf jeden Fall.P1130119

Am Beginn des Buches wird kurz auf die Geschichte des Kohls eingegangen. So wächst etwa die Urform unserer heutigen Sorten im Mittelmeerraum und im Bereich des Nordatlantiks. Aus diesen entwickelten sich im Laufe der Zeit dann die Vielzahl an Sorten die wir heute kennen. Bereits bei den Griechen und Römern war der Kohl ein wichtiger Bestandteil des Speiseplans. Dort wurde er vor allem in Suppen und Eintöpfen verwendet. Relativ rasch entwickelte sich der Kohl dadurch zur typischen Nahrung der Landbevölkerung (Einschub meinerseits als Historiker: Wodurch sich dann auch solche Schimpfwörter wie „Kohlfresser“ für die Landbevölkerung entwickelten.) Im Mittelalter verfügte Karl der Große, dass auf jeder seiner Niederlassungen Kohl gepflanzt werden sollte. Brokkoli und Blumenkohl entstanden durch Auslese erst im 16 Jh.. Noch jünger ist der Sprossenkohl (Rosenkohl), der erst durch eine Mutation im 19 Jh. in Belgien entstand. Weiterlesen


2 Kommentare

Winter = Experimentierzeit

Die Zeit  in der einem Kälte und Schnee zur Tatenlosigkeit zwingen nutze ich häufig um mit exotischen Pflanzen  herum zu experimentieren. So auch heuer. Zu Weihnachten etwa bekam ich drei Herznüsse geschenkt, die nun darauf warten eingesetzt zu werden. Diese bei uns weniger bekannt Nusssorte stammt ursprünglich aus Japan und soll im Vergleich zu unserer Walnuss weniger herb schmecken. Bis zum Frühling werden die Nüsse nun in einem nassen Sand gelagert und dann eingepflanzt. Mit etwas Glück sollten in ein paar Jahren schon die ersten Nüsse reifen, da dieser Baum schon relativ früh mit der Ausbildung von Früchten beginnt.P1130117 Weiterlesen


2 Kommentare

Griechenland

Ursprünglich hätte heute ein Artikel zur Situation im Gemüsegarten erscheinen sollen. Jedoch haben mir die Schneefälle der letzten Tage einen Strich durch die Rechnung gemacht, da zur Zeit alles unter einer 15cm Schneeschicht liegt. Da einige von euch sich den Sommer schon wieder herbei sehnen entführe ich euch daher in den Süden.  Letzten Mai begab ich mich im Zuge einer Geschichteexkursion auf die Spuren von Alexander den Großen. Via Flugzeug ging es von München nach Thessaloniki. Kaum im Hotel angekommen stand eine zweitägige Stadtbesichtigung am Programm. Dabei stach mir immer wieder die wilde Blütenbracht ins Auge, die, die teilweise nicht sehr schönen Häuser kaschierte.

P1010311

collage Weiterlesen