gartenleidenschaft

"Medicus curat, natura sanat"

Kartoffelernte

27 Kommentare

Herrschte letztes Jahr nach der erstmaligen Ernte aus der Kartoffelpyramide noch große Euphorie, war unsere Begeisterung in diesem Jahr begrenzt.. Nach dem Abtragen der obersten Etagen hielten wir nur winzige Knollen in den Händen. Ein Jahr zuvor konnten wir in diesen schon handflächen große Erdäpfeln ernten. Auch in den mittleren Schichten wurde der Ertrag kaum besser. Erst auf der untersten Etage befanden sich Erdäpfeln, die annähernd die Größe der letztjährigen erreichten. In Summe erhielten wir trotz der doppelten Anbaufläche mit neuem Wühlmausschutz nur den selben Ertrag wie im letzten Jahr, in dem die Wühlmäuse noch fleißig am Werk waren.

Doch woran liegt diese schlechte Ernte?

1. Zu spät gesetzt. Da die neue Kartoffelpyramide sehr spät fertig wurde, kamen die Kartoffeln erst Mitte Mai in die Erde.

2. Hauptursache war aber mit Sicherheit die enorme Trockenheit des heurigen Sommers. Heißt es zwar im Volksmund „ Erdäpfel muss man nicht gießen“, so dürfte diest auf Kartoffelpyramiden nicht zutreffen.

collage Erdäpfel

Kartoffelpyramide vor der Trockenheit

Pyramide im August

Pyramide im August

Aber nicht nur mir dürfte es heuer so ergangen sein. Auch im Bio-Laden und Supermarkt bemerkte ich, dass die Kartoffeln heuer eher mickrig ausgefallen sind. Abschließend würde mich noch interessieren wie es euch mit den Kartoffeln ergangen ist?

Erntezeit

Erntezeit

Advertisements

27 Kommentare zu “Kartoffelernte

  1. Hmm, ja, vielleicht die Trockenheit. Ich hatte dieses Jahr das erste Mal Kartoffeln ins Beet gepflanzt. Ich war überrascht über die reiche Kartoffelernte, ich habe ja nur kleine Gemüsebeete. Die Knollen sehen toll aus, waren völlig gesund ohne jedes Zipperlein. Von der Größe her waren sie sehr unterschiedlich. Ich würde sagen ein Drittel klein, ein Drittel mittelgroß, ein Drittel groß. Ich hatte eine Biosorte gepflanzt mit Namen „Allianz“. Hier war es aber nicht so trocken wie in anderen Regionen. LG Floristin

    Gefällt mir

  2. Bei uns hat es im Juli und August maximal 1-2 Tage geregnet. Normalerweise ist die Aufteilung zwischen großen und kleinen Kartoffeln bei uns auch genau so wie du sie beschreibst, aber durch die Ernte letztes Jahr (ca. 2/3 der Knollen über 12-15 cm lang) haben wir uns vielleicht ein bisschen mehr erwartet. Mal schauen wie es nächstes Jahr wird. 🙂 LG Gartenleidenschat

    Gefällt mir

  3. Nichtsdestotrotz ist das eine super Idee mit der Pyramide….das werde ich mal für nächstes Jahr in Angriff nehmen!! Bei uns im Siegerland ist der Boden so steinig, da macht das Umgraben nämlich mal so gar keinen Spaß! LG Anemoenchen

    Gefällt mir

  4. Wie toll! Hauseigene Kartoffeln – das hat doch was!
    Schade, dass dieser verrückt heiße Sommer dir einen Strich durch die Rechnung gemacht hat – das Foto von August sieht wirklich ein bisschen trist aus. Aber so lernt man. Und nächstes Jahr wird wieder fleißig geerntet! 🙂

    LG Nana

    Gefällt mir

  5. Die Kartoffelpyramide find ich voll genial, ich glaub das werde ich möglicherweise nächstes Jahr nachmachen… 🙂

    Gefällt mir

  6. Ich weiß nicht, ob Du von meiner Kartoffelernte gelesen hast: wir hatten definitiv eine Wahnsinnsernte! Bei uns im Norden hat es sehr viel geregnet, alles ist explodiert, wir haben den ganzen Sommer über alle 7 Tage Rasen mähen müssen, bis jetzt. Unsere Kartoffeln waren auch entsprechend; teilweise handgroß!
    Vielleicht dreht es sich nächstes Jahr 🙂

    Gefällt mir

  7. Ich habe dieses Jahr auch das erste Mal Kartoffeln angepflanzt. Mir ist aufgefallen, dass die, die ich direkt in Mutterboden gepflanzt hatte viel mehr Kartoffeln produziert haben als die Kartoffeln in Töpfen oder Kartons. Die armen Kartoffelpflanzen wurden aber alle ziemlich von Nacktschnecken heimgesucht – teilweise war fast nichts mehr vom Laub übrig. Dafür ist die Ernte dann aber doch noch ganz ok ausgefallen 😀 Ich hoffe du hast nächstes Jahr mehr Glück!

    Gefällt mir

    • Ich hab auch schon mehrmals probiert Kartoffeln in Töpfen zu setzen, jedoch war auch bei mir der Ertrag nie so hoch wie von manchen Gartenexperten immer versprochen wird. Am Besten ist es mit Sichherheit die Kartoffeln direkt in die Erde zu setzen, wenn da nicht die Wühlmäuse wären 😦 Schnecken hatte auch ich zur Genüge… Anfangs hab ich sie noch jeden Tag abgesammelt, dann aber resigniert… Danke 🙂

      Gefällt mir

  8. Hallo zusammen!
    Uns ist es heuer genauso wie euch ergangen: Die Hitze hat den Erdäpfeln ordentlich zu schaffen gemacht, aber endgültig vernichtet haben sie dann die Schnecken. Heißt es nicht immer, Schnecken mögen kein Kartoffelgrün und kein Zwiebelgrün? Jaja, genau. Ich habe an manchen regnerischen Schneckentagen ÜBER 100 STÜCK von unserem kleinen Erdäpfel-Zwiebel-Acker abgesammelt, der ungefähr so groß zu sein scheint, wie der untere Teil deiner Kartoffelpyramide. Wahnsinn. Ich hatte keine Chance.
    Wenigstens kann ich ein paar Erdäpfel ernten, aber die sind eher klein.
    Nächtes Jahr haben wir vielleicht mehr Glück. 🙂
    Deine Pyramide finde ich übrigens ganz, ganz toll. Das werde ich nachbauen, wenn es dir recht ist. Wie gesagt, den unteren Teil haben wir in genau der Form (also mit Holzbrettern rund um ein Beet aus Muttererde), wir müssten nur die Kisten aufsetzen. Hast du da irgendwas speziell berücksichtigt? In die Höhe zu bauen ist immer grandios, wenn man nicht sooo viel Fläche zur Verfügung hat.
    Herzliche Grüße
    Katharina

    Gefällt mir

    • Ja ich hab mir auch gedacht, dass Schnecken eigentlich keine Kartoffeln mögen. Hab ca. ein Monat lang jeden Tag die Schnecken abgesammelt, dann aber resigniert. Schön langsam wär ein Laufentenpärchen eine Überlegung wert. 🙂
      Also bei den Brettern würde ich dir raten, nicht zu dünne zu nehmen. Bei der Probepyramide im Vorjahr hätte die Erde die Pyramide fast gesprengt.Und du wirst sehr viel Erde brauchen.
      Liebe Grüße, Florian

      Gefällt mir

      • Lieber Florian,

        alles klar, danke für die Tipps. Erde hab ich genug; ich mische einfach lehmige Muttererde (wir haben recht viele Ecken, wo wir nach Lust und Laune abgraben können) mit genug Kompost.
        Habe mir inzwischen auch schon zwei Youtube-Videos mit Bauanleitungen angesehen. Ein Youtuber (garteln.com) hat gezeigt, dass die Aufsätze zum Anhäufeln dienen. Also immer erst nach und nach die nächste Etage aufsetzen. Er hat erklärt, warum so viel mehr Ertrag erzielt werden kann. Ein anderer hat gleich alles zusammengeschraubt und überall, wo er hatl dazugekommen ist, Erdäpfel eingesetzt. Bei letzterem vermute ich, dass er den Sinn der Pyramide nicht verstanden hat, oder? Wie hast du es gehalten?

        Liebe Grüße
        Katharina

        Gefällt mir

      • Also ich habs schon auf beiden Arten probiert. Im ersten Jahr die letztere Variante und heuer die Erste. Nachdem heuer aber ein Ausnahemjahr war kann ich leider nicht so richtig beurteilen welche besser ist. In meinen Gartenbüchern wird Letzteres empfohlen, logischer würd mir aber auch Variante 1 erscheinen. Nächstes Jahr werde ich eine Mischung aus beidem probieren 🙂
        Wünsch dir einen guten Start ins Wochenende, Florian

        Gefällt mir

  9. Pingback: Landesgartenschau Bad Ischl Teil 3 | gartenleidenschaft

  10. Pingback: Arche Noah Jungpflanzen Mark | gartenleidenschaft

  11. Pingback: Champignons-Blattgemüse-Kuchen – Genussspecht

  12. Pingback: Ernte aus der Kartoffelpyramide | gartenleidenschaft

  13. Wow, this post is pleasant, my sister is analyzing such things, therefore I
    am going to let know her.

    Gefällt 1 Person

  14. Wow that was unusual. I just wrote an extremely long comment
    but after I clicked submit my comment didn’t appear.

    Grrrr… well I’m not writing all that over again.
    Anyway, just wanted to say excellent blog!

    Gefällt 1 Person

  15. Really when someone doesn’t know afterward its up to
    other people that they will assist, so here it occurs.

    Gefällt mir

  16. Pingback: Meine Kartoffelsorten 2017 | gartenleidenschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s